Feuerwehrdienst weiterhin eingeschränkt

Die Corona-Pandemie hält weiterhin Einzug und wirkt sich auf unser alltägliches Leben aus. Lockerungen sind auch im Bereich der Feuerwehren zunächst nicht in Sicht. Somit findet unser Übungsdienst weiterhin in Form von Onlinekonferenzen statt. Zum Jahresbeginn hat Mario Mißler über die Unfallverhütungsvorschriften im Feuerwehrdienst referiert. „Dies ist notwendig, damit wir unseren Gesundheitsschutz immer im Blick haben und sensibilisiert sind“ berichtet der stellv. Wehrführer Patrick Zeugner. Im gleichen Zug geht er kurz auf die 21 Einsätze im Jahr 2020 ein und verweist insbesondere auf die Gefahren bei den Schadenslagen auf der A 4.

Zufriedenstellend blickt André Popp auf das Ausbildungsjahr 2020 zurück. Die Onlineschulungen haben sich etabliert, die Teilnehmerquote ist sehr gut. „Trotzdem wünschen wir uns natürlich die Präsenzveranstaltungen zurück, der soziale Kontakt bleibt einfach auf der Strecke“ ergänzt der Ausbildungsleiter.

Der nächste Onlinetermin findet am kommenden Donnerstag statt. Diesmal wird Wehrführer Robert Klärner über den Bereich „Gefahrstoffe“ referieren. Habt ihr eventuell Interesse an einer Teilnahme? Dann kommt einfach auf uns zu, wir laden Euch gerne ein!

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ausbildung / Schulung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive