Einsatz: LKW-Brand legt Verkehr auf der BAB 4 lahm

Am heutigen Abend (13.05.2015) wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Herleshausen und Wommen auf die Bundesautobahn 4 alarmiert. Gemeldet war zunächst ein LKW-Brand zwischen Wommen und Herleshausen. Durch eine unklare Lagebeschreibung wurde auch parallel die Feuerwehr Obersuhl alarmiert. Beim Ausrücken konnte bereits eine Rauchsäule im Bereich “Thüringer Zipfel” festgestellt werden. Die befreundeten Kameraden aus Obersuhl trafen zuerst am Schadensort ein, welcher sich letztlich zwischen Gerstungen und Wommen befand. Auf dem Standstreifen brannte das LKW-Fahrerhaus in voller Ausdehnung. Durch den schnellen Löschangriff konnte eine Ausbreitung der Flammen auf den Sattelauflieger verhindert werden. Die Feuerwehren aus Herleshausen und Wommen unterstützten bei der Absicherung der Einsatzstelle und stellten eine Löschwasserversorgung her. Die Bundesautobahn 4 musste für etwa eine Stunde vollgesperrt werden. Hierdurch bildete sich aufgrund des Feiertagsverkehrs ein langer Stau in Fahrtrichtung Ost. Die Kameradinnen und Kameraden kehrten nach etwa zwei Stunden zurück zum Feuerwehraus.

20150513_190357[1]

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsätze

Unwetter Warnungen

Archive