Feuerwehr überprüft Wasserversorgung

Bei einem Brandszenario sind funktionsfähige Hydranten unabdingbar. Nur durch deren Funktionalität kann eine ausreichende Wasserversorgung und somit eine Brandbekämpfung sichergestellt werden. Deswegen müssen die Hydranten regelmäßig überprüft werden. “Alle zwei Jahre nehmen wir uns hierfür Zeit” berichtet der stellvertretende Wehrführer André Popp. Deswegen gestalteten sich die vergangenen Wochen für die Kameradinnen und Kameraden relativ eintönig. Circa 150 Hydranten mussten im Ortsteil Herleshausen gesichtet und ausprobiert werden. “Manche Hydranten waren unter Gras, Moos, Schmutz oder gar Kiessteinen verschwunden” ergänzt Daniel Harseim. Für die Brandschützer stellte dies aber kein Problem dar, denn immerhin waren die Hinweisschilder (samt Entfernungsangaben) vorhanden. In der Tat wurden aber auch Mängel festgestellt. Insofern hat sich die Hydrantenüberprüfung für die Sicherheit aller Bürger/innen bewährt. Die Feststellungen werden nun an die Gemeinde Herleshausen bzw. an den Wasser- und Abwasserzweckverband weitergemeldet. “Eine schnelle Mängelbeseitigung ist für uns wichtig” stellt Andreas Deist klar. Insgesamt zieht die FFW Herleshausen ein positives Fazit. “Das Spülen der Hydranten war zwar anstrengend, aber auch mit Spaß verbunden” so Daniel Ruch abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Bürgerservice, Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive