Jugendfeuerwehr traf sich zur Jahreshauptversammlung

Am vergangenen Wochenende fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Herleshausen statt. Die Jugendwarte Susanne Carl und Niklas Schulz konnten neben den Kindern und Jugendlichen zahlreiche Gäste und Eltern begrüßen. Anhand einer interessanten Präsentation wurde ein Jahresrückblick gehalten. Die Jugendwehr traf sich im zurückliegenden Jahr zu 45 Jugendfeuerwehrdiensten. Insgesamt wurde an fünf Wettkämpfen teilgenommen. Höhepunkt war der 1. Platz beim Gemeindejugendfeuerwehrtag der Gemeinde Ringgau. Bei den Kreiswettkämpfen verpasste man knapp die Qualifikation zum Landesentscheid.

Neben dem Feuerwehrdienst wurden auch 9 Events der allgemeinen Jugendarbeit organisiert. Unter anderem besuchten die Kids den Kletterpark Tabarz, die Bowlingbahn Eschwege sowie die Berufsfeuerwehr Erfurt. Mit 1.365 Gesamtstunden wird deutlich, welch einen aktiven Einsatz die Jugendfeuerwehr im Jahr 2016 geleistet hat. „Wir brauchen nun aber unbedingt neue Mitglieder, da fünf Jugendliche aus Altersgründen in die Einsatzabteilung gewechselt sind“ machte Susanne Carl deutlich. Alle interessierten Kinder und Jugendlichen sind deshalb herzlich eingeladen, sich mal einen Tag bei der Jugendfeuerwehr umzuschauen.

Bürgermeister Burkhard Scheld nutzte die Gelegenheit für ein Grußwort. Er zeigte sich erfreut über die zügige Neuwahl. Alina-Sophie Deist und Selina Walter wurden unter anderem zu den Jugendfeuerwehrsprecherinnen gewählt. Seine mitgebrachten Süßigkeiten wurden dankend entgegengenommen. Auch Gemeindebrandinspektor Udo Schulz richtete zukunftsweisende Worte an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Er hofft, dass zeitnah neue Kinder gewonnen werden können und bezog diesbezüglich die Bedeutung der Brandschutzerziehung mit ein. Vereinsvorsitzender André Fehr überbrachte die Grüße des Feuerwehrvereins und dankte insbesondere der Jugendfeuerwehrleitung für die ganzjährige Unterstützung.

Anschließend übernahm das Wehrführerduo Mißler/Popp das Wort. Sie sind besonders erfreut, dass alle fünf Altersabgänge aus der Jugendfeuerwehr unmittelbar der Einsatzabteilung eingetreten sind. Hieraus wird die gute Zusammenarbeit der Abteilungen deutlich. Sie erhoffen sich für die Jugendfeuerwehr Zuwachs aus der äußerst aktiven Bambinifeuerwehr Wommen. Auch die Wehrführung überbrachte Süßigkeiten für die kommenden Übungsdienste. Ehrenortsbrandmeister Wilhelm-Ernst Bender schloss sich den Vorredner an und wünschte der Jugendfeuerwehr ein erfolgreiches Wettkampfjahr.

Nach dem Schlusswort der Jugendwarte wurde ein gemeinsames Mittagessen angeboten. Die Anwesenden waren sich bei den anschließenden Gesprächen einig, dass die Jugendarbeit eine enorme Wichtigkeit besitzt. Nur über funktionierende Bambini- und Jugendfeuerwehren können die Einsatzabteilungen langfristig über ausreichend qualifizierte Mitglieder verfügen – getreu dem Motto „nur gemeinsam sind wir stark“! Interessierte Kinder und Jugendliche können sich gerne direkt mit Susanne Carl oder Niklas Schulz in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jeglichen Zuwachs!

Veröffentlicht unter Allgemeines, Events, Jugendfeuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive