Einsatz: Gewitter und Starkregen treffen den Südringgau

Am heutigen Nachmittag (03.06.2017) hat es auch die Gemeinde Herleshausen getroffen. Gegen 15:15 Uhr regnete es wie aus Eimern. Dazu kam im weiteren Verlauf ein starkes Gewitter. Zunächst wurden die Einsatzkräfte aus Herleshausen und Wommen auf die Bundesautobahn 4 alarmiert. Die Fahrbahn war dermaßen überschwemmt, dass der Pfingstverkehr komplett lahm gelegt wurde. Auch die Maßnahmen der Feuerwehr halfen nichts, entsprechend wurde die Einsatzstelle an die zuständige Autobahnmeisterei übergeben. Die Autobahn war bis in die späte Nacht vollgesperrt. Zum gleichen Zeitpunkt schlug ein Blitz in ein Wohnhaus in der Kielforststraße in Herleshausen ein. Die Kameradinnen und Kameraden eilten direkt von der Autobahn zu der Einsatzstelle. Zum Glück kam es aber zu keinem Brandereignis, so dass die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden konnte. Die war auch notwendig, da in der Ortslage von Herleshausen weitere Überschwemmungen beseitigt werden mussten. Nach etwa drei Stunden kehrten die Einsatzkräfte wieder zurück zu den Feuerwehrhäusern.

Parallel waren auch die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Neustädt (Thüringen) zwischen Wommen und Neustädt im Einsatz. Die Straße war ebenfalls noch mehrere Stunden vollgesperrt.

Download (PDF, 676KB)

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive