Aktionstag mit Begeisterung und Erfolg

Am gestrigen Samstag (04.11.2017) war es endlich so weit, die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Herleshausen trafen sich zum Aktionstag am örtlichen REWE-Markt. “Wir wollen uns der Öffentlichkeit präsentieren und für unsere Aufgabe werben” so formulierte Gemeindebrandinspektor Udo Schulz die Zielsetzung am Vormittag. Hierzu waren einige Kameradinnen und Kameraden aus verschiedenen Ortsteilen erschienen, um mit den REWE-Besuchern ins Gespräch zu kommen. Natürlich wurde hierfür auch ein Teil des Fuhrparks ausgestellt. Die Besucher wurden zum Mitmachen animiert und durften beispielhaft das hydraulische Rettungsgerät bedienen.

Im Rahmen des Aktionstages machten die Brandschützer insbesondere darauf aufmerksam, dass aktive Einsatzkräfte in allen Ortsteilen fehlen. Die Altersabgänge sind spürbar und können nicht mehr kompensiert werden. Somit hat sich der demographische Wandel bereits auf die Feuerwehren ausgewirkt. “Die Aufgabe der Feuerwehr ist nicht nur für die Sicherheit wichtig, sondern ist auch interessant und macht viel Spaß” berichtet André Borghorst, Ansprechpartner der Werbeaktion.

Über den ganzen Tag kamen die Kameradinnen und Kameraden mit vielen REWE-Besuchern in Kontakt.  Viele interessante und aufschlussreiche Gespräche konnten geführt werden. Deutlich wurde besonders die große Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Tätigkeit. Doch nur Wenige signalisierten, dass sie sich zukünftig aktiv einbringen möchten. Als Begründung wurde hierbei oft die fehlende Zeit für ein Ehrenamt genannt. Doch was ist, wenn eine Feuerwehr nicht mehr einsatzbereit ist? Wer kommt dann, wenn dringend Hilfe benötigt wird? Mit diesen durchaus realistischen Aussagen konnten wir bei fünf Personen das Interesse am aktiven Dienst wecken. Hierüber sind wir äußerst dankbar und freuen uns, wenn die Interessierten tatsächlich den kommenden Übungsdienst in dem jeweiligen Ortsteil aufsuchen. “In allen Ortsteilen gibt es noch Potential, wir müssen deswegen weiter offen auf die Bürger/innen zugehen” fasste Gemeindebrandinspektor Udo Schulz zusammen.

Der Aktionstag wurde aber nicht nur für die Einsatzabteilungen genutzt, sondern zielte auch auf die Tätigkeiten der Feuerwehrvereine ab. Neben den aktiven Einsatzkräften, werden schließlich auch die passiven, fördernden Mitglieder immer weniger. Diesbezüglich fiel das Fazit der Werbekampagne überdurchschnittlich gut aus. Beispielhaft kann der Herleshäuser Feuerwehrverein 15 neue Mitglieder begrüßen. “Hiermit sind wir sehr zufrieden” lobte Mario Mißler die positive Resonanz und verwies darauf, dass die Feuerwehr über jegliche Unterstützung dankbar ist.

Die Kameradinnen und Kameraden waren am Samstag mit großem Eifer dabei und meisterten gemeinsam einen erfolgreichen Aktionstag. Es soll deswegen kein einmaliger Termin bleiben. “Wir wollen uns weiterhin der Öffentlichkeit präsentieren” formulierte Matthias Sömmer, stellvertretender Gemeindebrandinspektor, die Zielsetzung zum Abschluss des sonnigen Nachmittags.

Veröffentlicht unter Abteilungen, Allgemeines, Bürgerservice, Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive