Volles Haus zur Jahreshauptversammlung 2017

Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Herleshausen im Gemeinschaftshaus statt. Vorsitzender André Fehr freute sich über den großen Zuspruch, denn alle Plätze waren besetzt. Neben 45 Vereinsmitgliedern besuchten elf Gäste die Veranstaltung. Zu Beginn begrüßte der Vereinsvorsitzende die anwesenden Ehrengäste, insbesondere Bürgermeister Burkhard Scheld, Kreisbrandmeister Jörg Biehl, Gemeindebrandinspektor Udo Schulz, stellv. Gemeindebrandinspektor Matthias Sömmer, Ehrenortsbrandmeister Wilhelm-Ernst Bender, Ehrenmitglied Horst Albrecht sowie die Abordnungen der befreundeten Feuerwehren aus Wommen, Lauchröden und Unterellen.

Jahresberichte 2017

In seinem Jahresbericht ging André Fehr zunächst auf die Vereinsaktivitäten und auf den Aktionstag am REWE-Markt ein. Hierbei konnten 15 neue Vereinsmitglieder gewonnen werden. Erfolgreich gestalteten sich erneut die Teilnahme am Kirmesumzug sowie die Durchführung des Seniorenkaffees für die Alters- und Ehrenabteilung. Somit konnte der Vereinsvorsitzende insgesamt ein positives Fazit ziehen.

Ähnlich positiv fiel auch der Jahresbericht des Wehrführers Mario Mißler aus. Die 37 Einsatzkräfte der Einsatzabteilung mussten im abgelaufenen Kalenderjahr zu insgesamt 33 Einsätzen ausrücken. Darüber hinaus wurden 34 Übungsdienste sowie sechs Alarmübungen durchgeführt. Das Wettkampfteam für die Feuerwehrleistungsübung traf sich zusätzlich zu 23 Übungsterminen. “Der Aus- und Fortbildungsaufwand war in diesem Jahr enorm” resümierte der Wehrführer und verwies auf den Gesamtjahresaufwand von 4.066 Stunden seitens der Einsatzabteilung.

Interessant gestaltete sich auch der Bericht der Jugendwartin Susanne Carl. Im Jahr 2017 wurde ein Generationswechsel in der Jugendfeuerwehr vollzogen. “Nun gilt es, die neuen Kinder einzubinden und auszubilden” fasste Susanne Carl zuversichtlich zusammen. Erste Erfolge konnten bereits bei den Wettkämpfen verzeichnet werden. Ein Höhepunkt war außerdem das organisierte Einsatzwochenende, welches mit viel Engagement ausgearbeitet und durchgeführt wurde.

Christian Deist berichtete anschließend von den Aktivitäten des Festausschusses. Die Mitglieder blickten begeistert auf die Winterwanderung rund um die Wartburg sowie auf die Weihnachtsfeier zurück. Der nächste Wandertermin steht bereits, im Februar soll die Hessische Schweiz erkundet werden. Zum Abschluss der Jahresberichte 2017 legte Kassenwart Henrik Wetterau den Kassenbestand dar, die ordnungsgemäße Kassenführung wurde von den Kassenprüfern bestätigt.

Grußworte und Ehrungen

Interessiert verfolgten die Anwesenden auch die Grußworte von Bürgermeister Burkhard Scheld, Kreisbrandmeister Jörg Biehl, Gemeindebrandinspektor Udo Schulz, Tino Hamm (FFW Lauchröden), Marcel Schmidt (FFW Unterellen) und Rainer Müller (FFW Wommen). Alle Redner bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und führten gemeinsam die Vereinsehrungen durch. Wilhelm Popp, Wilhelm-Ernst Bender und Helmut Bornscheuer erhielten die Ehrennadel für die 50-jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung nahm Hans Börner aufgrund seiner 70-jährigen Vereinstreue entgegen. 

Neuwahlen als Tagesordnungspunkt

Mit Spannung wurden in diesem Jahr die turnusgemäßen Neuwahlen erwartet. Nach einer fünfjährigen Amtsperiode mussten einige Vorstandsposten bzw. Funktionen neu besetzt werden. Deshalb nutzte Wahlleiter Udo Schulz zunächst die Möglichkeit, um sich bei allen ausscheidenden Mitgliedern für das Engagement zu bedanken. Im ersten Schritt wurde der Vereinsvorstand gewählt. Frank Kämpf wurde zum Vereinsvorsitzenden gewählt, somit folgt er auf André Fehr. Ihm zur Seite steht zunächst weiterhin Heiko Schmidt als stellv. Vorsitzender, da aufgrund von fehlenden Kandidaten keine Neuwahl stattfinden konnte. Henrik Wetterau übergibt nunmehr die Kassengeschäfte an Erik Larbig, welcher zum Kassenverwalter gewählt wurde. Als Schriftführerin agiert zukünftig Lisa Deist, die Öffentlichkeitsarbeit obliegt dem gewählten Pressesprecher Mario Mißler. Der Festausschuss komplettiert den Vorstand, ihm gehören Tobias Hauss, Florian Deist, Christian Deist, Bernd Hohmann und Sven Manß an.

Im zweiten Schritt wurde der Feuerwehrausschuss neugewählt. Auch hier gab es einige Veränderungen. Mario Mißler konnte aus beruflichen Gründen nicht mehr als Wehrführer kandidieren. Seine Funktion wird Robert Klärner übernehmen. Auch André Popp stellte sich nicht zur Wiederwahl als stellv. Wehrführer. Zum Nachfolger wurde Patrick Zeugner gewählt. Die Jugendfeuerwehr wird weiterhin von Susanne Carl geführt, sie wird zukünftig von Erik Larbig unterstützt. Als Gerätewart schied Michael Ruch aus. Seine Nachfolge tritt Michael Baum an, welcher jedoch auf die Unterstützung von seinem Vorgänger bauen kann. André Popp und Andreas Deist komplettieren den Feuerwehrausschuss und sind somit weiterhin für die Aus- und Fortbildung zuständig.

Gute Wünsche

Gemeindebrandinspektor Udo Schulz gratulierte allen Neugewählten und wünschte Ihnen stets ein glückliches Händchen. Ihm schlossen sich die Anwesenden an, bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging.

In diesem Sinne wünschen wir allen Leser/-innen einen guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2018!

Text: M. Mißler

Bilder: V. Kern, V. Baum

Veröffentlicht unter Abteilungen, Allgemeines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive