Besondere Standortausbildung der Einsatzabteilung

In der vergangenen Woche wartete eine besondere Ausbildung auf die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herleshausen. Das Ausbilderduo André Popp und Andreas Deist führten eine Funkübung durch, welche gleichzeitig auch als Auffrischung für den Bereich der Kartenkunde diente. Die Teilnehmer erhielten mehrere Aufgaben und mussten sich mit den Einsatzfahrzeugen im gesamten Gemeindegebiet bewegen. Finden und das richtige Lesen von Koordinaten sowie das Buchstabieren nach der deutschen bzw. der NATO-Buchstabiertafel waren nur einige Herausforderungen des Übungsdienstes.

Das Ausbilderduo nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, um die feste, neu installierte Funkstation im Feuerwehrhaus Herleshausen zu prüfen. Diese soll zukünftig als zentrale und koordinierende Ansprechstelle dienen, sofern mehrere Einsatzstellen gleichzeitig im Gemeindegebiet abgearbeitet werden müssen (Sturmlagen, Starkregen, etc.). Neben dem Test der Funkstation, der korrekten Durchführung eines Funkgespräches sowie dem Arbeiten mit Koordinaten wurde zusätzlich auch noch ein weiteres Übungsziel verfolgt. Die Ortskenntnis! Nichts ist wichtiger, als in einem Alarmierungsfall die richtige Schadensstelle zu finden. Deshalb übermittelte das Ausbilderduo entsprechende Koordinaten in Breitzbach, Willershausen, Holzhausen, Archfeld, Altefeld, Wommen und Krauthausen, welche von den Einsatzkräften angefahren werden mussten. Besonders zu erwähnen sind hierbei die Baustellen entlang der zukünftigen Bundesautobahn 44. Neben dem Auffinden der jeweiligen Koordinaten mussten die Teams auch eine Umrechnung vornehmen und abgewandelt einen Knopf annähen. Dies sorgte für mächtig Spaß, da es scheinbar doch eine größere Herausforderung darstellte.

Mit viel Aufwand und einer entsprechenden Vorbereitungszeit haben André Popp und Andreas Deist den Ausbildungsdienst organisiert und durchgeführt. Hierfür erhielten sie von allen Teilnehmern großes Lob und positives Feedback. Insgesamt zeigten sich alle Teilnehmer zufrieden, was letztlich durch eine gemeinsame Mahlzeit abgerundet wurde.

Nächster Ausbildungsdienst – Notfallseelsorge

Der nächste Übungsdienst findet am kommenden Donnerstag, 14. Februar 2019 um 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus Herleshausen statt. Wieder erwartet uns ein interessanter Abend, denn diesmal können wir einen externen Referenten begrüßen. Gemeinsam mit Pfarrer Jochen Sennhenn werden wir uns mit der Notfallseelsorge und der Nachsorge nach schwerwiegenden Einsätzen beschäftigen. Es ist ein wichtiges und durchaus sensibles Thema, umso mehr würden wir uns über eine große Teilnahme der Kameradinnen und Kameraden freuen.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsatzabteilung, Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive