Traditionelle Übung mal anders…

30 Jahre Wiedervereinigung – eigentlich sollten in diesem Jahr zahlreiche Festlichkeiten zum Jubiläum stattfinden. So auch in Herleshausen. Die Freiwillige Feuerwehr Herleshausen wollte am 02.10.2020 eine besondere Übung mit den Feuerwehren aus Unterellen und Lauchröden durchführen. Natürlich war auch ein anschließendes gemütliches Beisammensein im Feuerwehrhaus Herleshausen vorgesehen. Aufgrund der anhaltenden Pandemielage wurde jedoch auf das große Event verzichtet. “Hierüber sind wir äußerst traurig, allerdings geht die Gesundheit vor” so Wehrführer Robert Klärner. Trotz allem wollten die drei Feuerwehren nicht gänzlich auf die 30-jährige Freundschaft verzichten. Deswegen trafen sich insgesamt 30 Kameradinnen und Kameraden aus Hessen und Thüringen am gestrigen Freitagabend (02.10.2020) auf der Lauchröder Brücke und setzen von jeder Werraseite drei Strahlrohre ein. Der jeweilige Wasserstrahl traf sich auf der Mitte des heimischen Gewässers und sollte symbolisch die enge Verbundenheit zwischen den drei Orten aus Thüringen und aus Hessen darstellen. “Alle waren mit Freude dabei, es war eine schöne Aktion” ergänzt Robert Klärner. Nach der kurzen Übung und einem Gruppenfoto auf der Lauchröder Brücke (unter Einhaltung des Mindestabstandes) kehrten alle Einsatzkräfte wieder zurück zu den jeweiligen Feuerwehrhäusern.

Der gemeinsame Festakt und das gemütliche Beisammensein sollen im kommenden Jahr unbedingt nachgeholt werden. “Wir bleiben Ausrichter und werden uns eine Besonderheit einfallen lassen” so der zuversichtliche Robert Klärner abschließend.

Text: M. Mißler, Fotos: L. Witzel

Veröffentlicht unter Allgemeines, Events, Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive