Jahreshauptversammlung 2013 erfolgreich durchgeführt

Zur Jahreshauptversammlung 2013 der Ortsteilfeuerwehr Herleshausen konnte Vereinsvorsitzender André Fehr knapp 55 Vereinsmitglieder begrüßen. In seinem Jahresbericht ging er ausgiebig auf die Vereinsaktivitäten ein. Neben einer Winterwanderung zum großen Hörselberg wurde unter anderem eine anstrengende Fahrradtour zum Monte Kali unternommen. Aber auch die Beteiligung am Kirmesumzug und die Organisation eines vereinsinternen Fußballturniers standen auf dem Jahresprogramm 2013. Insgesamt zog Fehr ein positives Resümee. „Ich bin beeindruckt über die jeweilige enorme Teilnehmerzahl und bedanke mich bei meinem Festausschuss“ so der Vereinsvorsitzende.

Im Anschluss zog Wehrführer Mario Mißler Bilanz. Die Einsatzabteilung besteht aus 31 Aktiven, hiervon 4 Frauen. In 2013 wurden von den Kameraden insgesamt 14 Lehrgänge besucht. Stolz zeigte sich Mißler über die 43 durchgeführten Schulungs- und Übungsdienste mit knapp 1.000 Stunden. „Die gute Übungsbeteiligung ist der volle Verdienst der Gruppenführer André Popp und Andreas Deist.“ Die Wehr Herleshausen wurde in 2013 insgesamt 39 Mal alarmiert. Die Hälfte der Einsätze fand auf der BAB 4 statt. Neben einer ausgetretenen Biomasse auf der A 4 musste sowohl ein Bus- als auch ein LKW-Brand bekämpft werden. Ein Ölteppich auf der Werra gehörte ebenfalls zum Einsatzjahr, wie ein Honda-Motorrad unter einem Güterzug. Alle Einsätze liefen relativ glimpflich ab. Die Tagesalarmbereitschaft ist nach wie vor das größte Problem. Tagsüber sind im Ortsteil Herleshausen maximal 9 Einsatzkräfte greifbar. „Dies ist und bleibt unsere gravierendste Herausforderung.“ Die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren gewinnt deswegen immer mehr an Bedeutung. Mißler hob hierbei die hervorragende Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wommen hervor. „Das Miteinander ist vorbildlich.“ Abschließend ging er auf die Schwerpunkte in 2014 ein, hierbei unter anderem der Digitalfunk als auch die Tunnelbrandbekämpfung im Bereich der geplanten BAB 44.

Susanne Carl stellte den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Herleshausen vor. Mit 14 Mitgliedern hat die Jugendfeuerwehr einen konstanten Mitgliederstand. An insgesamt 5 Wettkämpfen wurde in 2013 teilgenommen. Platz 3 beim Gemeindefeuerwehrtag in Ringgau war hierbei der Höhepunkt. Erfreut zeigte sich die Jugendwartin über die Ergebnisse bei der Leistungsspange, die höchste Auszeichnung im Bereich der Jugendfeuerwehr. „Daniel Ruch und Michael Baum haben die Prüfung mit Bravour gemeistert“ so Susanne Carl. Neben den Wettkämpfen wurde auch viele andere Aktivitäten unternommen, so z. B. eine Winterwanderung, eine Pfingstübung, eine Fahrradtour und die Durchführung der Jugendsammelwoche. In 2014 feiert die Jugendfeuerwehr ihr 20-jähriges Bestehen. Des Weiteren wird neben einem Erste-Hilfe-Lehrgang auch ein Tagesausflug durchgeführt.

Bürgermeister Burkhard Scheld zeigte sich beeindruckt von dem großen Engagement der Feuerwehr Herleshausen im zurückliegenden Jahr. „5.200 geleistete Stunden sind überdurchschnittlich“ so der zufriedene Verwaltungschef. Auch Gemeindebrandinspektor Udo Schulz fand nur lobende Worte.  „Die Führungsarbeit läuft hervorragend.“ Er hob vor allem die gute Zusammenarbeit zwischen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr hervor. Außerdem dankte er für das Engagement bei dem erfolgreichen Aktionstag „Rauchwarnmelder retten Leben.“  „Die Ortsteilfeuerwehr Herleshausen ist sehr gut aufgestellt“ so der Gemeindebrandinspektor in seinem Fazit.

Im Anschluss wurden noch Ehrungen durchgeführt. Die Ehrennadel für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft erhielt Roland Virnau, für 40-jährige Mitgliedschaft die Kameraden Klaus Kiel und Klaus Schulz sowie für 50-jährige Mitgliedschaft Wilfried Heuckeroth. Eine Besonderheit hatte sich Mario Mißler bis zum Schluss aufgehoben. Erstmalig wurde der interne Wanderpokal zum „Feuerwehrmann des Jahres“ verliehen. Stellvertretender Wehrführer André Popp stellte den ausgewählten Kameraden vor. „Mit einer Übungsbeteiligung von knapp 90 % fiel die Wahl keineswegs schwer“ so Popp. Angetan nahm der 20-jährige Henrik Biehl den Wanderpokal voller Stolz entgegen.

Vereinsvorsitzender Fehr teilte abschließend die bevorstehenden Termine in 2014 mit. Hauptaugenmerk liegt auf der Ausrichtung der Verbandsversammlung des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck am 22.03.2014 in der Mehrzweckhalle Herleshausen.

Alles in allem war es eine gut besuchte, durchaus interessante Jahreshauptversammlung!

Veröffentlicht unter Abteilungen, Allgemeines, Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive