Herles1000: Arbeitsgruppe der Feuerwehr aktiv

In Herleshausen dreht sich in diesem Jahr alles rund um das 1.000-jährige Jubiläum. Neben dem Festausschuss als oberstes Organ sind verschiedene Arbeitskreise und Arbeitsgruppen aktiv, um gemeinsam ein unvergessliches Jahr auf die Beine zu stellen. Jeden Monat eine Aktion, über das Jahr verteilt mehrere Highlights mit unterschiedlichen Blickwinkeln und Anziehungsmagneten. Viele Ehrenamtliche sind bereits aktiv dabei und opfern unzählige Stunden, um Herleshausen im besten Licht zu präsentieren. Beste Beispiele waren bereits die Silvesterpartys, der offizielle Festakt in der Mehrzweckhalle sowie das Ehemaligen-Treffen am vergangenen Wochenende. Aber auch bei den vom Werratalverein durchgeführten Bildvorträgen konnte Klaus Gogler keinen freien Sitzplatz mehr anbieten. Somit können wir nach dem 1. Quartal 2019 ein durchweg positives Fazit ziehen. Alles läuft nach Maß – für ein gemeinsames, einprägendes Festjahr!

Die nächsten Highlights rücken immer näher. Natürlich freuen wir uns alle auf das Festwochenende vom 29.05. – 02.06.2019. Neben den Dorfrockern und den Rambling Stamps lädt der stehende Festzug die Besucher nach Herleshausen ein. Auch hierfür treffen sich die entsprechenden Arbeitskreise regelmäßig, um die Planungen voranzutreiben und eine Wohlfühlatmosphäre in Herleshausen zu schaffen.

Bei allen Aktivitäten und Veranstaltungen spielt natürlich auch die Sicherheit eine wesentliche Rolle. Deswegen hat sich eine vierköpfige Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren Herleshausen gebildet, um vor allem beratend, unterstützend und koordinierend für die Arbeitskreise tätig zu werden. „Wir achten auf alle sicherheitstechnischen Details, sodass wir zu den Veranstaltungen gut aufgestellt sind“ fasst AG-Sprecher Mario Mißler zusammen.

Schwerpunkt ist für den Sicherheitsbereich natürlich der stehende Festzug am 02.06.2019 mit einer großen Anzahl erwarteter Besucher. Derzeit plant die Arbeitsgruppe „Sicherheit“ um Mario Mißler, Tobias Hauss, Patrick Zeugner und André Popp gemeinsam mit dem Gemeindebrandinspektor Matthias Sömmer die Verkehrssicherung, die Parkplatzeinweisung, den Brandsicherheitsdienst, die Sicherstellung des Brandschutzes im gesamten Gemeindegebiet, die Zusammenarbeit mit dem Sanitätsdienst sowie die Bildung einer zentralen Führungsstelle. Aber auch brandschutztechnische Anforderungen an die Standbetreiber wurden formuliert.

Anette Wetterau (AK-Sprecherin „stehender Festzug“) erkundigt sich bei der Arbeitsgruppe „Sicherheit“ nach dem aktuellen Stand, v. links: Patrick Zeugner, Gemeindebrandinspektor Matthias Sömmer, Mario Mißler, Tobias Hauss. Es fehlt: André Popp (Foto: S. Carl)

Parallel werden sich unter dem Motto „Sicherheit“ auch Stände im stehenden Festzug präsentieren. Neben der Polizei und der Werkfeuerwehr K+S Kali GmbH mit einer Drehleiter und einem Feuerlöschertrainer ist beispielsweise auch eine jahrhundertüberschreitende Fuhrpark- und Kleidungausstellung der Feuerwehr anzutreffen. Auch für die Kinder und Jugendlichen werden seitens der Feuerwehr einige Aktionen geboten. Der Mini-Löschzug der Feuerwehr Eschwege, das Brandhaus des Werra-Meißner-Kreises sowie eine große Drehleiterhüpfburg der Feuerwehr Bad Hersfeld kommen zum Einsatz. Mit Captain Firefighter und Hydrogirl konnten sogar die Maskottchen der Hessischen Jugendfeuerwehr für eine Präsenzzeit gewonnen werden.

Zur Bewältigung der vorgenannten Aufgaben sind am Tag des stehenden Festzuges viele Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren der Gemeinde Herleshausen eingebunden. „Erfreulich ist aber auch die kommunalübergreifende Zusammenarbeit“ sagt AG-Mitglied und Vereinsvorsitzender Tobias Hauss, welcher in diesem Zusammenhang auf die Unterstützungsangebote der Feuerwehren aus Lauchröden, Unterellen und Renda verweist. „Benötigt werden ca. 75 Helfer der Feuerwehren, deswegen sind wir über die signalisierte Unterstützung aller Feuerwehren sehr dankbar“ ergänzt Patrick Zeugner. Fakt ist: am 02.06.2019 wird den Besuchern in Herleshausen viel geboten, insofern lohnt sich allemal eine Fahrt in den Südringgau.

Nicht weniger interessant wird vor allem der Partyabend mit den allseits bekannten „Dorfrockern“ am 01.06.2019 im Festzelt. „Wenn das Lied „Ich bin ein Dorfkind“ erklingt, wird das Zelt toben“ so Sebastian Adam vom entsprechenden Arbeitskreis “Event”. Auch hier wächst die Vorfreude und die Besucher können sich auf einen einmaligen Abend freuen. Neben einem Brandsicherheitsdienst wird auch ein Sanitätsdienst vor Ort sein, entsprechend ist die Arbeitsgruppe „Sicherheit“ ebenfalls involviert. „Wir helfen, wo wir können, denn es soll ein unvergessliches Festjahr für uns alle werden“ fasst André Popp abschließend zusammen und lädt alle noch einmal ein – „seid dabei, macht mit – für unseren wunderschönen Heimatort!“

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsatzabteilung, Events
0 Kommentare auf “Herles1000: Arbeitsgruppe der Feuerwehr aktiv
1 Pings/Trackbacks für "Herles1000: Arbeitsgruppe der Feuerwehr aktiv"
  1. […] Hier geht´s zum ausführlichen Beitrag zu diesem Thema auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Herleshausen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive