Einsatz: Schwerer Verkehrsunfall am frühen Morgen

Am heutigen Morgen (15.06.2020) ereigneten sich gegen 06:30 Uhr zwei voneinander unabhängige Verkehrsunfälle auf der Bundesautobahn 4 zwischen Herleshausen und Eisenach. Insgesamt handelte es sich um zwei PKW. Bei einem Verkehrsunfall umschlug sich ein PKW mehrfach, hierbei wurde der Fahrer eingeklemmt. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Herleshausen und Wommen konnte der Fahrer zügig befreit und die Einsatzstelle abgesichert werden. “Hierfür musste eine große Seitenöffnung am verunglückten Fahrzeug mit hydraulischen Rettungsgerät geschaffen werden” berichtet Einsatzleiter Daniel Harseim. Neben den Feuerwehren waren drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Autobahnpolizei Waltershausen an der Einsatzstelle. Die Kameradinnen und Kameraden aus Herleshausen und Wommen konnten gegen 08:00 Uhr die Autobahn verlassen.

Text: M. Mißler, Bild: R. Klärner

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive