Einsatz: Brand einer Gartenhütte

Gegen 04:20 Uhr ertönten in der vergangenen Nacht (13.12.2022) die Sirenen in Herleshausen. Bereits auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus konnten die Einsatzkräfte einen Feuerschein wahrnehmen. Entsprechend zügig rückten die ersten Einsatzfahrzeuge in die Ortslage von Herleshausen aus. Dort angekommen konnte Einsatzleiter Daniel Harseim eine in Vollbrand stehende Gartenhütte an einer Garage feststellen. Als erste Maßnahme wurde durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz eine Riegelstellung zu der Garage und zum Wohnhaus vorgenommen, so dass sich der Brand nicht weiter ausbreiten konnte. Im Inneren der Gartenhütte waren auch Gasflaschen gelagert, welche bereits mit Hitze beaufschlagt und abgeblasen haben. Die direkte Brandbekämpfung und die Kühlung der Gasflaschen wurde von einem weiteren Trupp unter Atemschutz ausgeführt. Insgesamt erstreckte sich der Einsatz über mehrere Stunden. Besonders herausfordernd waren die Minustemperaturen. Nach den Nachlöscharbeiten und der Wiederherstellung der Einsatzfähigkeit (Personal und Einsatzfahrzeuge) konnte der Einsatz gegen 08:30 Uhr beendet werden.

“Durch unser zügiges Handeln konnte eine Ausbreitung verhindert werden, fünf Minuten später hätte es definitiv anders ausgesehen” fasst Daniel Harseim abschließend zusammen. Sein Dank gilt vor allem allen 15 eingesetzten Einsatzkräften der Ortsteilfeuerwehr Herleshausen, welche mit vollem Engagement der Kälte getrotzt haben.

Text: M. Mißler, Bild: H. Schmidt

Veröffentlicht unter Allgemeines, Einsätze
Ein Kommentar auf “Einsatz: Brand einer Gartenhütte
  1. Pavlidiya Minkova sagt:

    Vielen Vielen Dank von uns auch, die unmittelbaren Nachbarn-Hintergasse 18.
    Wir wünschen allen Einsatzkräften Gesundheit, besinnliche Feiertage und wenig gefährliche Einsätze.

    Pavlidiya Minkova und Dierk Kiepe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive