Gefahren in der Weihnachtszeit

Advent, Advent, ein Kerzlein brennt.

Sie steht vor der Tür, die besinnliche Weihnachtszeit. Das gemütliche Beisammensein wird vor allem durch das flackernde Kerzenlicht geprägt. Damit allerdings nichts passiert, müssen einfache Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden. Trotz der jährlichen Warnungen wird die von der Weihnachtsdekoration ausgehende Brandgefahr oft unterschätzt. Weihnachtsgestecke und vor allem Weihnachtsbäume können in Sekunden in Brand geraten und zu einem großen Schadensereignis führen. „Ein trockener Weihnachtsbaum steht innerhalb 30 Sekunden in Vollbrand, die Flammen breiten sich zügig aus.“ Um die Festtagsstimmung genießen zu können sollten folgende Hinweise unbedingt beachtet werden:

  • Wachskerzen sorgen zwar für eine besondere Atmosphäre, allerdings haben sie aus sicherheitstechnischen Gründen nichts am Weihnachtsbaum verloren. Stattdessen sollten Lichterketten verwenden werden. Aber auch hier gilt Vorsicht. Defekte Lichterketten sind auszusondern. Dies trifft bereits dann zu, sobald eine defekte Lampe zu verzeichnen ist (Überhitzungsgefahr). Empfohlen werden LED-Lichterketten. Neben dem Sicherheitsaspekt senkt man hierdurch auch den Energiebedarf.
  • Wachskerzen kommen nicht nur an Weihnachtsbäumen, sondern auch an Weihnachtsgestecken zum Einsatz. Ein nichtbrennbarer Untergrund bzw. eine nichtbrennbare Halterung ist Grundvoraussetzung. Zugluft ist generell zu vermeiden. Ganz wichtig ist außerdem, dass die Wachskerzen nie ganz herunterbrennen dürfen.
  • In der Nähe von Kindern und Haustieren sind Wachskerzen generell zu vermeiden.
  • Der Weihnachtsbaum sollte erst kurz vor den besinnlichen Festtagen in das Wohnzimmer geholt und aufgestellt werden. Eine ordnungsgemäße Nutzung des Ständers ist zu empfehlen. „Der Weihnachtsbaum muss insbesondere sicher stehen.“ Schon hierdurch entschärft man das Brandrisiko. Der Ständer sollte ein Wasserreservoir haben, welches selbstverständlich regelmäßig nachgefüllt werden muss. „Ohne Wasser trocknet der Baum in wenigen Tagen aus, die Brandgefahr erhöht sich wesentlich.“ Das Risiko der Gestecke und Bäume steigt, je weiter die Weihnachtszeit fortgeschritten ist.

Advent

Seien Sie in jedem Fall vorsichtig und äußerst achtsam! Wir wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit. Für weitere Rückfragen steht Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Herleshausen gerne zur Verfügung! (mm)

Veröffentlicht unter Allgemeines, Bürgerservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive