Ortsübergreifender Übungsdienst in luftiger Höhe

Hoch hinaus ging es beim letzten Übungsdienst unserer Einsatzabteilung: Zu Besuch waren die Freiwillige Feuerwehr Sontra-Mitte mit ihrer Drehleiter sowie dem Staffellöschfahrzeug und die Freiwillige Feuerwehr Herleshausen-Wommen. Das Sonderfahrzeug der Stadt Sontra ist die nächste im Umkreis stationierte Drehleiter und wird bei Bedarf regelmäßig in die Gemeinde Herleshausen alarmiert. Umso wichtiger ist es, dass sich die heimischen Einsatzkräfte immer wieder mit der Technik vertraut machen, damit das Zusammenspiel der Wehren im Einsatzfall Hand in Hand läuft.

Michael Bube, Stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Sontra-Mitte, erklärt, wie das Zusammenspiel der Wehren im Einsatzfall abläuft:

„Bei einem Brandeinsatz rückt die Drehleiter immer mit dem Staffellöschfahrzeug gemeinsam aus. Die sechsköpfige Besatzung des Staffellöschfahrzeuges versorgt die Drehleiter mit Löschwasser während die drei auf der Drehleiter eingesetzten Einsatzkräfte diese auf den Löscheinsatz vorbereiten und bedienen. Die Wehren des Einsatzortes übernehmen die Einspeisung von weiterem Löschwasser in das Staffellöschfahrzeug aus dem heimischen Wassernetz. Ebenfalls müssen bei längeren Einsätzen Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz die Löscharbeiten aus dem Drehleiterkorb unterstützen.

Eng ist auch die Zusammenarbeit bei einer Menschenrettung: Der Korb der Drehleiter besitzt eine Aufnahme für Krankentragen verschiedener Art. Hiermit können Menschen auch aus engen verwinkelten Lagen über das Fenster der Wohnung gerettet werden, dieses wird auch häufig bei Einsätzen des Rettungsdienstes nötig. Sowohl bei dem sicheren Umlagern in den Drehleiterkorb aus der Wohnung als auch beim Entgegennehmen der geretteten Person am Boden unterstützen die Einsatzkräfte der heimischen Feuerwehr. Dieses Zusammenspiel muss zu jeder Uhrzeit und Einsatzlage reibungslos funktionieren.“

Nachdem die Einsatzmöglichkeiten der Fahrzeuge in Theorie und Praxis ausgiebig demonstriert wurden, hatten alle Einsatzkräfte unserer Wehren die Chance selbst in den Korb der Drehleiter zu steigen und sich die Abläufe in luftiger Höhe anzuschauen. Die Ausbildung mit Sonderfahrzeugen wie der Drehleiter ist fester Bestandteil der Grundausbildung der freiwilligen Feuerwehren. Derzeit bereiten sich acht Einsatzkräfte der Feuerwehr Herleshausen auf die sogenannte „Truppmannausbildung“ in den Teilen 1 oder 2 vor.

Nach der Übung nutzten alle Einsatzkräfte die Gelegenheit im Herleshäuser Gerätehaus den gelungenen Ausbildungsdienst ausklingen zu lassen und sich auszutauschen. Worte des Dankes findet Lisa Witzel, stellvertretende Wehrführerin in Herleshausen: „Im Einsatz kann uns das Schicksal jeden Moment in dieser Konstellation zusammenkommen lassen, umso schöner und wichtiger ist es auch wieder gemeinsam üben können. Während der Corona-Pandemie waren ortsübergreifende Übungen kaum möglich. Unser herzlicher Dank geht an die Feuerwehr Sontra-Mitte für die Bereitschaft.“

Der daraufhin spontan folgenden Einladung nach Sontra werden wir gerne folgen!

Haben wir dein Interesse für die Feuerwehr geweckt? Gerne begrüßen wir neue Einsatzkräfte in unserer Runde. Komm einfach donnerstags um 19:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus vorbei oder kontaktiere uns über unserer Homepage, Facebook oder Instagram. Du benötigst keine Vorkenntnisse, wenn du volljährig bist und Lust hast dich in einer vielseitigen Gruppe für die Gemeinschaft einzusetzen, bist du genau richtig bei uns. Falls es bis zum 18. Lebensjahr noch etwas hin ist, freut sich unsere Jugendfeuerwehr auf dich.

Text und Bilder: L. Witzel

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ausbildung / Schulung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive