PR WR: Überraschung zum Nikolaus

Die Jugendfeuerwehr hat zum Nikolaustag zwei wunderbare Aktionen trotz Pandemielage durchgeführt. Hierüber hat die Werra-Rundschau am 12.12.2020 wie folgt berichtet:

Feuerwehrautos zum Essen

Jugendfeuerwehr Herleshausen für Überraschung gut

VON HANNA MAITERTH

Plätzchen und strahlende Dekoration gehören einfach in die Adventszeit. Das dachten sich auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Herleshausen, erzählt Pressesprecher Mario Mißler. Und so kam es, dass die Betreuer Susanne Carl und Erik Larbig ihre Schützlinge überraschten und wiederum der Nachwuchs der Herleshäuser Wehr sich etwas ganz Besonderes für die beiden Jugendwarte überlegte.

Da an das gemeinsame, inzwischen traditionelle Plätzchenbacken zu Nikolaus in diesem Jahr coronabedingt nicht zu denken war, wurde es vom Dienstplan der Nachwuchswehr gestrichen. Doch Carl und Larbig wollten das nicht hinnehmen. Sie hielten sich stattdessen an das Motto: Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg zum Propheten. „Diesmal hieß es eben Backen zu Hause“, erklärt das engagierte Führungsduo.

Susanne Carl und Erik Larbig bereiteten also eigens für jedes Kind eine Backmischung vor und Plätzchenausstecher mit einem Feuerwehrmotiv. In Geschenkpakete verpackt wurden die kleinen Überraschungen vor den Haustüren der Jungen und Mädchen an diese übergeben. Das sorgte natürlich für strahlende Gesichter in den heimischen Backstuben, erzählt Mißler. „Im nächsten Jahr steht das gemeinsame Backen wieder auf dem Dienstplan“, verspricht Susanne Carl. Und auch der Feuerwehrnachwuchs ließ sich nicht lumpen und wurde kreativ. Nacheinander, über den Nikolaustag verteilt, dekorierten die Jungen und Mädchen den Eingangsbereich des Feuerwehrhauses. Nach getaner Arbeit wurden Carl und Larbig dann zum Feuerwehrhaus „bestellt“, erzählt Mißler. Bei ihrer Ankunft sei das Führungsduo dann völlig überwältigt gewesen.

Mit viel Mühe und Liebe hatten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr den Eingangsbereich weihnachtlich und mit Grüßen gestaltet. „Dies ist eine Danke-Aktion für unsere Jugendwarte. Sie kümmern sich auch während der Pandemie um uns und sorgen immer wieder für Freude“, hieß es von den Kindern und Jugendlichen. Ganz gerührt von der Überraschung waren natürlich Susanne Carl und Erik Larbig. „Es hat definitiv für Freudentränen gesorgt”, so Carl. Nun solle der Eingangsbereich mit den Grüßen der Jugendfeuerwehrmitglieder für die Weihnachtszeit dekoriert bleiben, sagt Mißler: „Entsprechend lohnt sich ein Spaziergang durch die Gartenstraße.“

Veröffentlicht unter Presseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unwetter Warnungen

Archive